Poppen Erfahrungen

Bei Poppen handelt es sich um eine Plattform, wo es bereits sehr viele Anhänge gibt. Kein Wunder. Wie der Name bereits verrät, handelt es sich hier um die größte und älteste Sexcommunity. Es sind in Deutschland mehr als 4 Millionen Mitglieder registriert. Die Anmeldung ist innerhalb von wenigen Minuten erledigt. Darüber hinaus profitiert man von vielen Kennenlernfunktionen. Auf der anderen Seite muss man damit rechnen, dass der Umgangston nicht immer angenehm ist. Dies ist auch auf die Tatsache zurückzuführen, dass es hier um knallharten Sex geht und nicht um Blümchensex oder Ähnliches. Darüber hinaus sollten die Menschen, die auf der Suche nach einer seriöse Beziehung sind, sich lieber woanders umschauen. Der Anbieter Anbieter.com hat in unserem Test das beste Angebot gehabt.

Jetzt zu Anbieter.com

Poppen Unternehmen

Poppen ist genau das richtige Unternehmen für die Menschen, die auf der Suche nach unverbindlichen und erotischen Treffen sind. fast alle Mitglieder auf dieser Plattform wünschen sich Sextreffen. Auf feste und seriöse Liebesbeziehungen wird so gut wie möglich verzichtet.

 

Grundsätzlich hat man das Gefühl, dass ein leichter Überschuss an Männern vorherrscht. Die Frauen haben daher auch einen leichten Vorteil. Schließlich können sie wählerisch sein und auf eine große Auswahl an knackigen Männern zurückgreifen.

 

Ob man nun Single ist oder auf der Suche nach einem Seitensprung ist, das spielt hier eine untergeordnete Rolle. Fakt ist, dass viele vergebene User bei dieser Plattform angemeldet sind und einfach nur fremdgehen wollen. Aus diesem Grund sollte man mit keiner der registrierten User über romantische Beziehungen reden. Viele User hier sind fest vergeben und befinden sich in festen Beziehungen.

Gibt es negative Erfahrungen?

Wie bereits erwähnt ist der Umgangston auf dieser Plattform nicht immer angenehm. Darüber hinaus herrscht ein leichter Überschuss an Männern vor. Ganz vorteilhaft ist das nicht immer. Das gilt insbesondere für die Männer, da diese sich einer größeren Konkurrenz stellen müssen. Auch die Supporthotline entpuppt sich als großer Nachteil. Diese ist in der Nutzung nämlich teuer.

Auf der anderen Seite profitieren die User von einer einfachen Suche, welche ihnen potentielle erotische Dates aufzeigt. Darüber hinaus ist die Plattform stark auf Erotik fixiert, was für viele Männer sicherlich sehr reizvoll ist. Die Bedienung dieser Seite ist weiterhin sehr einfach und selbst unerfahrene User werden sich innerhalb von nur wenigen Minuten in diese Plattform eingearbeitet haben.

 

Interessant ist die Tatsache, dass es auf dieser Plattform viele Kennenlernfunktionen gibt. Schließlich sind viele Funktionen für die Kontaktaufnahme kostenlos.

 

Grundsätzlich sind Männer mit 60 Prozent vertreten, während die Frauen mit 40 Prozent repräsentiert sind. Aufgrund des leichten Überschusses an Männern, müssen diese sich ganz schön anstrengen, wenn sie doch noch eine Frau kennenlernen wollen. Damit verbunden müssen die Männer ihren Jagdinstinkt aktivieren und sich aktiv auf die Suche begeben.

 

Generell liegt der Altersdurchschnitt bei den Frauen zwischen 35 und 45 Jahren. Bei den Männern liegt der Altersdurchschnitt bei 25 bis 35 Jahren. Somit sind die männlichen Mitglieder ein bisschen jünger als die weiblichen User.

 

Die Statistiken zeigen, dass rund 360.000 Nachrichten täglich verschickt werden. Darüber hinaus sind zur Primetime rund 20.000 Mitglieder gleichzeitig aktiv. Meistens bezieht sich dies auf die Abendstunden. Schließlich verzeichnet diese Plattform rund 100.000 Logins am Tag. Diese Zahlen sind natürlich alles andere als schlecht.

 

Was die Männer angeht, so stellen diese eindeutig die aktivere Usergruppe dar. Darüber hinaus sind die Männer auch viel schneller im Antworten. Sie scheuen sich auf jeden Fall nicht hübsche neue Frauen anzusprechen. Die Frauen sind in diesem Fall ein bisschen zurückhaltender. Sie warten eher darauf, dass sie von einem mutigen Mann angeschrieben werden.

 

Die Antwortrate einer Frau ist immer davon abhängig, wie die Nachricht geschrieben ist. Man muss sich vorstellen, dass gerade die Frauen eine Vielzahl von Nachrichten bekommen. So kann es sehr schnell vorkommen, dass einige Nachrichte wirklich untertauchen. Darüber hinaus hat eine Frau auch gar nicht die Zeit sich alle Nachrichten durchzulesen. Wenn man hier also aus der Masse hervorstechen möchte, dann sollte man schon dafür sorgen, dass die Nachricht auch ansprechend geschrieben hat. Schließlich kann man nur so das Interesse einer Frau gewinnen.

Bei Poppen anmelden

Bei Poppen ist es sehr einfach sich zu registrieren. Man muss nur eine E-Mail Adresse und Geburtstag und ein selbst erstelltes Passwort eingeben. Wenn die E-Mail Bestätigung erfolgt ist, kann man auch sein Profil erstellen. Ein Balken zeigt immer an, in welchem Schritt man sich gerade befindet. Wenn der Balken 100 Prozent anzeigt, so steigen die Chancen auf ein Date ungemein.

 

Was die Profilangaben angeht, so kann man viele verschieden Angaben mache. Diese beziehen sich auf die eigenen Hobbies, auf das Aussehen und auf viele andere Aspekte. Darüber hinaus hat man die Möglichkeit einen Freitext zu erstellen. Zwar ist dies nicht wirklich erforderlich. Auf der anderen Seite hat man durch den Freitext die Möglichkeit sein Profil individueller zu gestalten. Natürlich ist es sehr reizvoll, wenn man seinen Text mit erotischen Fantasien füllt. Auf diese Weise kann man einen ersten Einblick in die sexuellen Vorlieben geben und Spielarten angeben, die man bevorzugt oder eher ablehnt.

 

Darüber hinaus hat man die Möglichkeit das eigene Profil mit Fotos und Videos aufzupeppen. Dabei unterscheidet man zwischen FSK16 und FSK18. Darüber hinaus kann das FSK18 Material nur von Mitgliedern angeschaut werden, die den Alterscheck gemacht haben. Weiterhin kann man auch private und öffentliche Galerien anlegen. Die öffentlichen Galerien können von allen Nutzern angesehen werden. Bei den privaten Galerien sind es nur die Freunde, die darauf Zugriff haben.

 

Weiterhin hat man die Möglichkeit ein Profilinterview zu durchlaufen. Hier kann man einige Interviewfragen beantworten. Diese drehen sich um das Thema Erotik.

 

Die Statistiken dieser Webseite zeigen, dass die Frauen auf Nachrichten häufiger antworten, wenn diese Echtheitsstatus haben. Ein Echtheitsstatus kann dann erlangt werden, wenn man sein Profil einer Echtheitsüberprüfung unterzieht. Im Grund genommen verbirgt sich dahinter keine große Wissenschaft. Es geht vielmehr darum, dass man dem Kundendienst zeigt, dass man eine reale Person ist.

 

Schließlich möchte keiner seine wertvolle Zeit verschwenden. Alle User sind hier, weil sie Ziele und Wünsche haben und diese auch erreichen wollen. Darüber hinaus sind viele User auch an eine kostenpflichtige Mitgliedschaft gebunden. Zeit kostet also etwas. Je schneller man hier einen Partner findet, desto mehr Geld kann man sparen. Sollte sich am Ende herausstellen, dass man mit einer unechten Person kommuniziert hat, dann ist das sehr ärgerlich und frustrierend.

Kontaktaufnahme bei Poppen

Bei Poppen hat man gleich mehrere Möglichkeiten mit anderen Menschen ins Gespräch zu kommen. Beispielsweise kann man für die einfache Kontaktaufnahme den Chat nutzen. Hier findet man täglich 2000 registrierte User, welche sich in den verschiedensten Räumen aufhalten. Darüber hinaus hat man hier die Möglichkeit sehr schnell Kontakt aufzunehmen. Aufgrund der Tatsache, dass die Chaträume nach den Lokalitäten und Themenschwerpunkten getrennt sind, wird man hier auch sehr schnell Mitglieder finden, mit denen man sich auf eine Wellenlänge befindet.

 

Dann gibt es noch die Möglichkeit über das Forum mit anderen Mitgliedern in Kontakt zu treten. Aufgrund von verschiedenen Gesprächen kann man hier viel leichter ins Gespräch kommen. Darüber hinaus hat man noch die Möglichkeit ein eigenes Gästebuch zu erstellen.

 

Der klassische Weg führt häufig über das Profil. So kann man sich die Profile anderer Menschen anschauen und auf diese Weise die richtige Methode auswählen. Wenn man bereits ist Punkte zu investieren, so kann man eine Rose an ein anderes Mitglied verschicken. Darüber hinaus kann man auch eine vordefinierte Flirtnachricht verschicken. Diese Funktion ist übrigens für alle Arten von Mitgliedschaften geeignet.

 

Darüber hinaus besitzen die meisten Profile ein eigenes Gästebuch, wo man einen Eintrag hinterlassen kann. Leider haben die Erfahrungen gezeigt, dass die meisten Frauen auf einen Eintrag im Gästebuch nicht reagieren. Allerdings ist diese Vorgehensweise sehr gut, um auf sich aufmerksam zu machen.

 

Die wohl einfachste Vorgehensweise um mit einer anderen Person Kontakt aufzunehmen besteht darin eine Direktnachricht zu versenden. Dabei kann man beispielsweise eine gute Betreffzeile schreiben, die schon vor dem Lesen der Nachricht Lust auf mehr macht. Dann kommt es natürlich auch darauf an, dass man eine gute Nachricht verfasst.

Design und Bedienung

Im Jahr 2015 ist das Design dieser Plattform glücklicherweise überarbeitet worden. Nun ist es auch viel angenehmer die Plattform zu nutzen, als es in der Vergangenheit der Fall war. Darüber hinaus gibt es für die Basisnutzer leider keinen Werbeblocker. Somit muss man damit rechnen, dass man in den Funktionen ein bisschen eingeschränkt werden könnte. Darüber hinaus kann aggressive Werbung die Ladezeiten der Plattform beeinträchtigen. Gut ist das natürlich nicht. Schließlich sind hier viele User gleichzeitig aktiv.

 

Was die einzelnen Funktionen angeht, so sind diese sehr selbsterklärend. Darüber hinaus sind diese Funktionen auch sehr einfach zu bedienen. Positiv ist die Tatsache, dass man sich auch fremde Profile anschauen kann. Dort sieht man zumindest die wichtigsten Informationen, ein Vorschaubild und die Anzeige der verfügbaren Bildergalerien.

Poppen Preise

Wenn man sich die Preise dieser Plattform anschaut, so fällt einem sofort auf, dass diese fair und sehr transparent sind. Dabei zahlt man für einen Monat einen Betrag von 9,90 Euro. Bei 3 Monaten zahlt man 7,49 Euro. Bei 6 Monaten zahlt man 5,99 Euro. Und bei einer Vertragslaufzeit von 12 Monaten zahlt man 4,49 Euro. Diese Preise gelten für die Premiummitgliedschaft. Bei der VIP Mitgliedschaft sind die Preise ein bisschen höher. So zahlt man für 1 Monat 16,90 Euro. Für 3 Monate zahlt man gleich 11,99 Euro. Bei 6 Monaten zahlt man 9,99 Euro und bei 12 Monaten zahlt man 7,49 Euro.

 

Alle diese Preise zeigen, dass es sehr einfach ist hier Geld zu sparen. Wenn man einen Vertrag von 6 oder 12 Monaten schließt, so kann man gleich bis zu 50 Prozent der monatlichen Kosten sparen. Bei der VIP Mitgliedschaft ist es eigentlich dasselbe.

 

Weiterhin muss man sagen, dass die Preise für die einzelnen Mitgliedschaften im Vergleich mit vielen anderen ähnlichen Seiten viel geringer sind. Somit kann man selbst bei einer einmonatigen Mitgliedschaft eine ganze Menge Geld sparen.

 

Was die Zahlungsarten angeht, so kann man auf ein wirklich großes Angebot zurückgreifen. Beispielsweise kann man die klassische Banküberweisung nutzen. Man kann aber auch die Kreditkarte für die Zahlung nutzen. Dies ist besonders dann sinnvoll, wenn man es gerade sehr eilig hat. Weiterhin kann man auch die Paysafecard nutzen. Davor sollte man aber an eine entsprechende Verkaufsstelle gehen und eine Bon für den Code kaufen. Schließlich kann man für die Zahlung auch den Bankeinzug verwenden. Diese Vorgehensweise hat kaum Kosten. Allerding muss man sich bei allen Zahlungsmethoden, die in irgendeiner Weise mit der Bank verbunden sind, viel Geduld haben. Wenn man diese nicht hat, dann wird man mit einer Zahlung über die Kreditkarte wesentlich schneller in die Plattform einsteigen können.

Jetzt zu Anbieter.com