Schwarzes Glück Erfahrungen

Schwarzes Glück ist eine Plattform, die Grufties zusammenbringt. Bei der Plattform kann man sich übrigens schnell und einfach anmelden. Zudem hat man die Möglichkeit einige zusätzliche Features zu nutzen. Für diese muss man einen Mitgliedsbeitrag zahlen. Darüber hinaus muss das Profil von unterschiedlichen Usern freigeschaltet werden. Der Anbieter Anbieter.com hat in unserem Test das beste Angebot gehabt.

Jetzt zu Anbieter.com

 

Wenn man auf der Suche nach dem Düsteren ist oder leidenschaftlicher Anhänger der Gothic-Szene ist, so ist man bei dieser Plattform hervorragend aufgehoben. Hier hat man endlich die Möglichkeit sich mit gleichgesinnten Menschen zu unterhalten und zu treffen. Darüber hinaus ergeben sich hier nicht nur neue Partnerschaften. Es könne auch Parties und Events veranstaltet werden.

Schwarzes Glück Unternehmen

Das Schwarzes Glück Unternehmen wurde im Jahr 2003 gegründet. Dabei hatte eine Gruppe von Studenten die Entscheidung gefasst eine solche Community ins Leben zu rufen. Inzwischen besitzt die Community eine hohe Nutzerzahl. Darüber hinaus sei es der Plattform zu verdanken, dass es zur Bildung von 500 Paaren gekommen ist.

Bei Schwarzes Glück anmelden

Wenn man sich bei Schwarzes Glück anmelden möchte, dann braucht man nicht viel Zeit. Wenn man die Anmeldung hinter sich hat, so kann man andere Profile sehen. Darüber hinaus sollte man auch ein Foto hochladen, damit dieses freigeschaltet wird. Auch die E-Mail Adresse muss vor der Nutzung bestätigt werden. Somit entscheiden 23 Mitglieder, ob man bleiben darf. Die Anmeldung erfolgt über eine eigene E-Mail Adresse.

 

Auf den ersten Blick macht es nicht gerade den Anschein als würde diese Plattform sich stark von den vielen ähnlichen Seiten unterscheiden. Neben der Angabe einer E-Mail Adresse, Username und Passwort, muss man auch einige Angaben zum Wohnort, zur Religion und zu den Interessen machen. Damit das Profil auch freigeschaltet werden kann, muss eine E-Mail Verifizierung erfolgen. Wenn man diesen Schritt erledigt hat, kann man sich auch andere Profile anschauen und User suchen. Allerdings kann man zu diesem Zeitpunkt noch keine Nachrichten verschicken.

 

Schließlich muss man immer im Hinterkopf haben, dass es einen sogenannten Cherubim gibt, der die einzelnen Profile freischaltet. Somit bestimmen 23 Zufallsmitglieder, ob man auf der Plattform bleiben darf oder nicht. In vielen Fällen dauert dieser Prozess einige Tage, da die Aktivität der Mitglieder nicht so hoch ist wie bei vielen anderen Plattformen. Ob die Verifizierung über 23 Mitglieder so einfallsreich ist, dass muss jeder alleine entscheiden. Fakt ist, dass man sich als potentielles Mitglied sehr viel gedulden muss, bis das eigene Profil auch freigeschaltet wird. Darüber hinaus muss man sich auch fragen, warum so viele User bestimmen, ob jemand bleiben darf oder nicht.

Gibt es bei Schwarzes Schaf Betrug?

Grundsätzlich hat man nicht gerade den Eindruck, als würde es auf dieser Plattform zu betrügerischen Aktivitäten kommen. Vielmehr hat man das Gefühl, dass bei der Aufnahme ein rigoroser Prozess stattfindet und gleich mehrere User entscheiden, ob jemand bleiben darf oder nicht. Auf der einen Seite kann dadurch die Qualität des Portals erhöht werden. Auf der anderen Seite muss man sich viel zu lange gedulden, bis man hier aufgenommen wird.

 

Was die Angaben im Profil angeht, so basieren diese selbstverständlich auf freiwilliger Basis. Neben den allgemeinen Angaben zur Person kann man auch einige Angaben zu den sexuellen Vorlieben machen. Schließlich haben sich auf dieser Plattform schon mehrere Paare getroffen. In einigen Freitextfeldern kann man in eigene Worten mehr über sich selbst und seine Interessen erzählen.

 

Diese Funktion ist übrigens bei sehr vielen Usern beliebt. Auf diese Weise haben sie die Möglichkeit mehr über sich selbst zu erzählen und auch ihre Interessen und Wünsche mit den anderen zu teilen.

 

Darüber hinaus gelten für alle User Profile und Fotos. Dabei ist es egal, ob diese freigeschaltet werden oder nicht. Jeder User bekommt ein Foto, welches er auf seinem Profil hinzufügen kann. User, die eine kleine Spende zahlen, haben sogar die Möglichkeit ein Video hochzuladen. Weiterhin ist es möglich durch Spenden Buttons zu bekommen. Diese kann man dann auf seinem Profil darstellen.

Wie erfolgt die Kontaktaufnahme?

Was die Kontaktaufnahme angeht, so muss man auch hier sehr viel Geduld haben. Da man andere Mitglieder erst nach einer Freischaltung kontaktieren darf, sollte man erst einmal lange abwarten. Wenn das Profil freigeschaltet ist, so erfolgt der Nachrichtenaustausch auch erstmal kostenlos.

 

Bis es soweit ist, kann man bereits damit anfangen nach einigen Mitgliedern zu suchen. Für die Suche kann man Suchfilter nutzen, womit die Suche effektiver gestaltet werden kann. Weiterhin hat man auch Zugang zur Mitfahrzentale und kann auch in WG-Anzeigen hereinschauen. Schließlich kann man sich auch die aktuellsten Events anschauen.

 

Zwar kann man sich die verschiedenen Angebote und Anzeigen anschauen. Auf der anderen Seite muss man sich lange gedulden. Denn erst wenn das Profil freigeschaltet worden ist, kann man auf die einzelnen Anzeigen auch antworten. Schließlich gibt es die Möglichkeit störende Mitglieder zu blockieren. In diesem Fall wird man von diesen Usern auch keine Nachrichten mehr erhalten. Wenn man einen User den Betreibern dieser Webseite melden will, dann muss man dies auf dem postalischen Weg machen.

Wie ist die Mitglieder Struktur?

Bei der Plattform hat man zudem die Möglichkeit User zu suchen, neue Freundschaften zu knüpfen und auf Party zu gehen. Nachdem die Plattform gegründet worden ist, hatte die Seite sehr viele aktive User. Nun sind nicht mehr so viele Mitglieder online. Dies könnte auf die Tatsache zurückzuführen sein, dass es sehr lange dauert, bis das eigene Konto freigeschaltet wird.

Wie ist das Design?

Grundsätzlich hat man den Eindruck, dass das Design sehr veraltet wirkt. Darüber hinaus sind viele Features vorhanden. Allerding sind die meisten davon in einen Button gequetscht. Das sieht nicht nur unschön aus, sondern verursacht auch eine Menge Kopfschmerzen. Darüber hinaus muss man die Seite auch vergrößern, damit man diese angenehm nutzen kann. Weiterhin ist die Schriftgröße sehr klein. Allerdings ist der Kontrast der Farben recht gut.

 

Sofern man von unterwegs aus seine Nachrichten überprüfen will, so muss man die mobile Seite nutzen. Darüber hinaus sollte man auch zoomen und suchen.

Besondere Features

Die Plattform hat einige interessante Funktionen, die hier dargestellt werden sollen:

 

Zunächst einmal bekommt man als Mitglied ein Gästebuch. Hier kann man sich verewigen lassen. Weiterhin kann man dort auch die Beiträge von anderen Mitgliedern lesen. Darüber hinaus kann man sich auch die WG-Gesuche anschauen. Sofern man mit gleichgesinnten im Studium zusammenleben will, so kann man hier ganz bestimmt den richtigen Partner finden.

 

Sofern man sich auf die Reise zum nächsten Festival begeben will, so sollte man unbedingt über die Mitfahrzentrale fahren. Nicht nur spart man hier Kosten. Vielmehr findet man hier auch neue Freunde. Dies ist insbesondere auf die Tatsache zurückzuführen, dass man mit gleichgesinnten Menschen unterwegs ist.

 

Schließlich sollte man sich auch anschauen, welche Events anstehen. Schließlich sollt das dunkle Herz ja glücklich werden. Zudem hat man auch die Möglichkeit Veranstaltungen in seiner Nähe zu finden.

Schwarzes Glück Preise

Grundsätzlich ist die Nutzung der Webseite kostenlos. Darüber hinaus kann man bei den kostenlosen Leistungen Nachrichten verschicken, Fotos hochladen und sehen, Profile ansehen, WG-Gesuche anschauen und sich in Gruppen umschauen. Zu den kostenpflichtigen Leistungen gehören Videos und Buttons.

Schwarzes Glück Probemonat

Sofern man Schwarzes Glück nutzen will, so muss man zunächst schauen, ob die Plattform überhaupt etwas für einen ist. Preise im eigentlichen Sinne entstehen hier nicht wirklich. Zudem kann man die Plattform kostenlos nutzen. Wenn man aber von einigen Zusatzfeatures Gebrauch machen will, so muss man Spenden machen. Allerdings sind diese nicht wirklich hoch.

Schwarzes Glück Fazit

Bei Schwarzes Glück handelt es sich um eine Plattform, die zwar alt wirkt, trotzdem aber einige sehr praktische Funktionen aufweist. Darüber hinaus darf man nicht vergessen, dass man die Möglichkeit hat mit gleichgesinnten Menschen in Kontakt zu kommen. Schließlich kann man sich hier nicht nur zu den verschiedensten Themen austauschen, sondern auch an Events teilnehmen, auf Anzeigen für die Mitfahrzentrale antworten und auch Partner für eine WG-finden.

 

Was allerdings nervt ist die Tatsache, dass alle neuen User genau unter die Lupe genommen werden. Es sind 23 zufällige User, die darüber abstimmen, ob die Person aufgenommen werden soll oder nicht. Das kann bei vielen Usern zu vielen Kopfschmerzen führen. Darüber hinaus fragt man sich natürlich auch, warum diese Vorgehensweise überhaupt notwendig ist. Schließlich müssen sich die Nutzer sehr lange gedulden, bis sie endlich in die Community aufgenommen werden können.

Jetzt zu Anbieter.com