Shop a Man Erfahrungen

Shop a Man Erfahrungen
Die Datingseite Shop a Man ist mal eine ganz einzigartige Plattform, wo man interessante Männer finden kann. Wie der Name schon verrät, handelt es sich hier um eine Datingseite, die eigentlich mehr für Frauen geeignet ist. So hat man hier auch den Eindruck als würden die Männer in einem Schaufenster mit Marktwert ausgestellt werden. Gefällt der Frau ein Mann, so kann man diesen einfach in den Wagen legen und dieser darf dann auch seine Qualitäten unter Beweis stellen. Die Webseite ist seit 2011 online. Unter dem Motto „Produkte zum Verlieben“ findet man hier ein sehr außergewöhnliches Konzept vor. Die Menschen, die bis zu diesem Zeitpunkt die klassischen Datingseiten genutzt haben, werden hier auf ein interessantes Konzept treffen. Schließlich ist Shop a Man nicht nur bei den Frauen, sondern auch bei den Männern beliebt, was sich auch in einem Männeranteil von 54 Prozent zeigt. Schließlich gehen die Männer stark davon aus, dass sie hier von der richtigen Frau auch gefunden werden.

Der Anbieter ShopAMan.de hat in unserem Test das beste Angebot gehabt.

Jetzt zu ShopAMan.de

Shop a Man Unternehmen

Bei Shop a Man sind 350.000 Mitglieder aus Österreich registriert. Zudem sind 150.000 User in der Woche aktiv. Es herrscht eigentlich ein sehr ausgeglichenes Verhältnis von Männern und Frauen vor. Aus diesem Grund herrscht hier auch eine sehr gute Atmosphäre. Darüber hinaus findet man hier Nutzer, die zwischen 18 und 40 Jahren alt sind. Für Senioren dagegen eignet sich diese Datingseite nicht. Die Seite vermittelt zudem ein ganz interessantes Gefühl. Denn  hier sind es die Frauen, die das Geschehen dominieren. Die registrierten Männer können sich nur empfehlen, indem sie von den Damen auf deren Einkaufslisten gesetzt werden. Männer, welche sich bei Shop a Man registrieren, werden ganz bestimmt eine Menge an Humor besitzen und sich über schöne Frauen freuen.

Bei Shop a Man anmelden

Die Erstellung eines Profils läuft bei den Männern und Frauen ähnlich ab. Wenn man sich registriert und angemeldet hat, bekommt man auch sofort eine Willkommensnachricht. Mit Tipps und Hinweisen für die Nutzung des Portals kann man sein Profil nun auch richtig ausfüllen und auf diese Weise die richtigen Frauen anlocken.

Das Profil setzt sich aus drei verschiedenen Bereichen zusammen. Auf der Hauptseite findet man einen Steckbrief vor, wo man ein Profilbild hochladen kann. Dann kann man noch Angaben machen zur Augenfarbe, Größe, Beruf, Ernährung und ähnliches. Dann folgen einige Freitextfelder, wo man seine Wünsche und Interessen zum Ausdruck geben kann. auf der zweiten Seite findet man seine Ausstattung. Hier kann man Angaben zu Talenten, zur Wohnsituation und zu den Fortbewegungsmitteln machen. Weiterhin bietet die dritte Seite Platz für die Top 5-Listen. Hier kann man seine Lieblingsfilme und ähnliche Interessen auflisten. In dem Bereich „Wollen wir…“ kann man seiner Kreativität freien Lauf lassen. Hier hat man ebenfalls die Möglichkeit seine Kreativität unter Beweis zu stellen.

Die Kontaktaufnahme?

Bei Shop a Man wird ein anderes System verfolgt, als man es von den andere Datingseiten kennt. Wem dies zu merkwürdig ist, der ist in einer klassischen Datingseite besser aufgehoben. Denn bei Shop a Man sind es die Frauen, die das Geschehen dominieren. Somit kann man für Frauen erst dann wirklich interessant werden, wenn man von ihnen in den Einkaufswagen gelegt wird. Dies ist ja schließlich auch ähnlich wie in einem Onlineshop. Aus diesem Grund kommt auch der Name dieser Datingseite zustande.

Wenn man sich dann auch im Einkaufswagen befindet, kann man die Frau auch anschreiben. Sofern man sich nicht im Einkaufswagen befindet, hat man keine Möglichkeiten die Frau anzuschreiben. Allerdings haben die Männer auch die Möglichkeit sich bei den Frauen auf die Einkaufsliste zu setzen. Frauen profitieren weiterhin von dem Vorteil Nachrichten kostenlos schreiben zu können. Schließlich gibt es für alle User noch einen Live-Chat, wo man einen direkten Austausch pflegen kann.

Grundsätzlich ist es so, dass die Kontaktaufnahme für Männer und Frauen unterschiedlich funktioniert. Als Frau schaut man sich die Profile an und sucht sich gezielt Männer aus, die den eigenen Auswahlkriterien entsprechen. Alternativ können die Frauen auch einfach durch die Galerie gehen und sich dort passende „Produkte“ heraussuchen. Diese können sie dann auch in den virtuellen Einkaufswagen legen. Anschließend erhalten die Produkte auch eine Benachrichtigung und die Männer können die „Käuferin“ dann auch anschreiben.

Als Mann hat man zudem die Möglichkeit sich auf die Einkaufsliste der Frauen setzen zu lassen. Die Frau kann dann entscheiden, ob sie kontaktiert werden darf oder nicht. Wenn sie das erlaubt, so wird die Frau den Mann auch in ihrem Wagen akzeptieren bzw. das Produkt in ihren Warenkorb hineinlegen. Sofern die Frau auf „Nein“ klickt, dann kann der Mann nie wieder zu ihr Kontakt aufnehmen. Somit entsteht auch keine Flut von Nachrichten, die meistens die Männer herbeiführen.

Dieses Prinzip mag zwar nicht allen Menschen gefallen. Auf der anderen Seite findet man hier ein interessantes Konzept vor, welches immer mehr Anhänger findet. Zumindest bestätigen dies die hohen Nutzerzahlen. Sofern man von einer Frau nicht in den Einkaufswagen gelegt wird, dann sollte man sich nicht persönlich beleidigt fühlen. Es kann vorkommen, dass Frauen ohne großen Hintergedanken einfach durch die Galerien durchgehen und einfach irgendwelche Männer in den Warenkorb setzen. Gleichermaßen gibt es auch Frauen, die diesen Auswahlprozess aus Spaß betreiben. Schließlich haben die meisten User hier auch jede Menge Humor.

Gibt es bei Shop a Man Betrug?

Insgesamt kann man bei dieser Datingseite sehen, dass sehr viel Wert auf die Qualität der Profile gelegt wird. Die Männer haben mit dem Profil die Möglichkeit ihren Marktwert deutlich zu steigern. Dies ist auch auf die Tatsache zurückzuführen, dass ein vollständiges Profil einfach viel attraktiver wirkt. Frauen können sich über den Mann einen besseren Eindruck machen und dann praktisch auch eine besserer „Kaufentscheidung“ treffen. Aus diesem Grund ist es für Männer auch so wichtig, dass diese ihr Profil so ausführlich wie möglich gestalten und ausfüllen. Dann können sie ihre Chancen erhöhen, dass sie gleich von mehreren Frauen auf die Einkaufsliste gesetzt werden.

Weiterhin hat man die Möglichkeit bis zu 24 Fotos auf die Plattform hochzuladen. Allerdings werden alle Fotos vom Administrator geprüft, bevor sie freigeschaltet werden. Auf diese Weise soll die hohe Qualität der Profile sichergestellt werden.

Darüber hinaus ist von betrügerischen Aktivitäten nichts zu sehen. Die Betreiber der Plattform sind dafür bekannt drastische Maßnahmen zu ergreifen, sofern der Verdacht auf ein verdächtiges Profil besteht. Darüber hinaus mögen die Betreiber es auch nicht, wenn man ein leeres Profil hat. Leere Profile oder Fake-Profile führen schnell dazu, dass die User ihre kostbare Zeit vergeuden. Schließlich zeigt ein leeres Profil auch, dass man sich entweder nicht ernst nimmt oder keine seriösen Absichten auf dieser Datingseite hat.

Shop a Man Preise

Sofern man die kostenlose Probeversion nutzt, kann man sich anmelden und ein Profil erstellen, sich umschauen, die Basis-Suchfunktion nutzen und Credits sammeln oder kaufen. Bei der kostenpflichtigen Version kann man zusätzliche Credits für den Nachrichtenaustausch einlösen, Nachrichten schreiben und sich Fotos anschauen und auch die Besucher sehen, die auf dem eigenen Profil gewesen sind.

Wenn man Shop a Man mit anderen Datingseiten vergleicht, so gibt es einige Unterschiede. Zunächst einmal kann man bei dieser Datingseite Credits nutzen, mit denen man Nachrichten schicken kann. Die Preise für diese Credits sind aber nur für die Frauen interessant, da diese für die Nutzung dieser Plattform keine kostenpflichtige Mitgliedschaft haben müssen. Trotzdem aber entstehen für den Verstand von Nachrichten einige Kosten, welche durch diese Credits gedeckt werden. Somit müssen Frauen 1,6 Cent pro Credit zahlen, sofern sie 250 Credits buchen wollen. Bei 800 Credits geht der Preis auf 1,2 Cent pro Credit herunter. Bei 2400 Credits zahlt die Frau nur 0,8 Cent pro Credit. Somit kann es sich für die Frau durchaus lohnen, sofern sie gleich mehrere Credits kauft.

Die Männer hingegen können für die Nutzung eine kostenpflichtige Mitgliedschaft buchen. Hier zahlen sie für 3 Monate knapp 30 Euro. Bei einer längeren Vertragslaufzeit von 6 Monaten geht der monatliche Preis auf knapp 17 Euro herunter. Bei 12 Monaten wird der Preis auf knapp 10 Euro reduziert. Somit kann man als Mann gerade bei der längsten Mitgliedschaft um die 30 Prozent im Monat sparen.

Was die Zahlungsmöglichkeiten angeht, so kann man hier auf die klassische Überweisung oder auf die Kreditkarte zurückgreifen. Sofern man es wirklich eilig hat, kann man mit der Kreditkarte zahlen. Wenn man warten kann, kann man die klassische Überweisung in Anspruch nehmen. Zumindest entstehen hier für die Zahlung keine Gebühren wie es bei der Kreditkarte der Fall ist.

Shop a Man Probemonat

Shop a Man bedient sich eines außergewöhnlichen Konzeptes. Es ist hier natürlich verständlich, dass man diese Datingseite zunächst ausprobieren will. Mit einem Probeabo wird dies auch möglich. Auf diese Weise kann man zunächst testen, ob dieses Prinzip einem wirklich zusagt. Man muss dabei auch bedenken, dass man für die Nutzung und den Spaß jede Menge Humor und Kreativität braucht. Es gibt schließlich genügend Männer, die sich lieber auf einer klassischen Datingseite umschauen. Schließlich kann man als Mann auf Shop a Mann nicht so wirklich aktiv sein. Meistens ist es so, dass man drauf warten muss, bis die Frau aktiv wird und einen auf die Einkaufsliste setzt.

Findet man dieses Konzept aber gelungen, so kann man den Probemonat als Einstiegsmöglichkeit nutzen, um mehr über diese Plattform kennenzulernen. Zumindest kann man sich mit dem Umfeld vertraut machen und die Funktionen besser kennenlernen. Natürlich sollte man sich darüber im Klaren sein, dass die Funktionen in der Testversion sehr eingeschränkt sind. Damit man wirklich alle Vorteile genießen kann, sollte man sich für die kostenpflichtige Mitgliedschaft entscheiden. Im Vergleich mit vielen anderen Datingseiten befinden sich die Preise im normalen und zahlbaren Bereich.

Wenn man sich mit diesem Konzept anfreunden kann, so wird man hier jede Menge Spaß haben. Die Tatsache, dass die Frauen hier das Sagen haben, kann für viele Männer weiterhin sehr reizvoll sein. Schließlich gibt es genügend Männer, die sich gerne den Vorstellungen und Wünschen der Frau unterwerfen.

Fazit Shop a Man

Insgesamt handelt es sich bei dieser Datingseite um ein ausgeklügeltes Konzept. Weiterhin hat man auch den Eindruck, dass die Betreiber dieser Datingseite mal etwas Neues ausprobieren wollten. Insofern kann man auch behaupten, dass dieses Konzept ziemlich gewagt ist. Trotzdem aber bestätigt die hohe Nutzerzahl, dass sich mehr Menschen mit diesem innovativen Prinzip anfreunden konnten.

Auf der anderen Seite muss man auch bedenken, dass diese Seite seit Anfang 2016 geschlossen worden ist. Was genau die Gründe hierfür sind, das ist offen. Fakt ist, dass man diese Datingseite nicht mehr nutzen kann. Einige User meinen, dass dieses Konzept doch nicht so gut angekommen ist. Darüber hinaus entspricht das Grundprinzip auch nicht dem Schema der „Beutesuche“, die der Mann eigentlich so macht, wenn er sich auf die Suche nach einer Frau begibt. Darüber hinaus kann man auch behaupten, dass Männer auf dieser Plattform sehr eingeschränkt sind. Die Tatsache, dass sie die Frauen nicht jagen können, führt dazu, dass mehr Männer sich auf klassischen Datingseiten umschauen, wo sie ihren Jagdinstinkt ausleben können.

Jetzt zu ShopAMan.de